SP-EXPERT Personal-Bedarfsplanung mit TIS II (SPX PBP II)

Kursbeschreibung:
Dieser Kurs richtet sich an Teilnehmer, die über die Standardthemen aus Teil I hinaus Fragen der Personalbedarfsplanung vertiefen wollen. Lernen Sie die Möglichkeit kennen, ungenutzte Kapazitäten des bereits eingeplanten Personals durch die zusätzliche Verplanung weiterer Tätigkeiten, wie das Bearbeiten von E-Mails, Faxdokumenten oder Briefen, effizient zu nutzen. Steigern Sie Ihren Servicelevel durch die Definition sinnvoller Überlauf- und Verteilungszenarien. Der Operator für Intraday- und Intraweek-Analysen liefert die Grundlage für die Berechnung von Simulationen, welche den Anwender bei der Entscheidungsfindung zwischen verschiedenen Alternativen unterstützen. Ermitteln Sie auf der Basis eines zuvor erstellten Jahres-Forecasts die jeweils vorhandenen Restkapazitäten, welche wiederum als Grundlage für eine verlässliche Urlaubsplanung dienen.

Kursinhalte in Stichpunkten:

  • Zusätzliche Verplanung von Backoffice-Tätigkeiten
  • Erstellung von Alternativszenarien und Simulationen
  • Intraday und Intraweek-Analysen
  • Definition von Überlaufszenarien
  • Jahresplanung
  • Kapazitätsermittlung
  • Urlaubsplanung

Zielgruppe:
Anwender aus dem Bereich der Call Center, die komplexere Prognosen und Personalbedarfsanalysen selbst erstellen.

Voraussetzungen:
Für den Besuch des Kurses sind Grundkenntnisse in SP-EXPERT und der Besuch des Kurses Personal-Bedarfsplanung mit TIS I erforderlich.

Dauer: 2 Tage

TermineHier können Sie uns eine Anfrage schicken - wir melden uns umgehend mit Terminvorschlägen bei Ihnen.

Preis: 1.110,00 €




Kontakt

Interflex Datensysteme GmbH
Zettachring 16 | 70567 Stuttgart
+49 711 1322 - 0
E-Mail: interflex.info@allegion.com

Interflex Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen Neuigkeiten aus dem Unternehmen, unseren Produkten und Dienstleistungen. 
Jetzt anmelden!

Kontakt
Newsletter
Standorte

Sie suchen einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?

Wir sind mit 17 Niederlassungen in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden und der Schweiz vertreten.

             

Standorte