Interflex hilft mit einer Spende von 10.000 € Hunger nachhaltig zu stoppen

 

Interflex hilft mit einer Spende von 10.000 € Hunger nachhaltig zu stoppen

Kein Kind auf dieser Welt sollte Hunger leiden müssen. In vielen Fällen kommen Babys schon untergewichtig zur Welt und sind dadurch anfälliger für Krankheiten. Die chronische Unterernährung von Kindern hat oftmals lebenslange Folgen. Durch häufige Überschwemmungen, Dürren und Schädlingsbefall gibt es keine sicheren Ernten, wie z. B. auch in Burundi.

Interflex unterstützt die Kindernothilfe e.V. und hilft mit einer Spende von 10.000 € armen Familien den Teufelskreis aus Armut und Hunger zu durchbrechen. Das Geld wird zum einen dafür verwendet, Wissen im Bereich Ackerbau und Schädlingsbekämpfung zu vermitteln, wodurch die Ernteerträge gesteigert werden. Zum anderen werden Projekte zum Aufbau kleinerer Schafs-, Ziegen- oder Hühnerzuchten unterstützt, um eine zusätzliche Einnahmequelle zu schaffen. Außerdem wird Familien geholfen, die vom Kaffeeanbau leben, indem die alten nicht ertragsreichen Kaffeepflanzenbestände erneuert und robustes Saatgut zur Verfügung gestellt werden.

Interflex freut sich, dass dieses Projekt durch die Aktion 1+3=4 gefördert wird. So legt das „Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ noch mal 75 Prozent des Spendenbetrags obendrauf, womit insgesamt 40.000 € in das Projekt „Hunger nachhaltig stoppen“ fließen.

 

 

 


Kontakt:
Interflex Datensysteme GmbH

Marketing Communications
interflex.pr@allegion.com




Kontakt

Interflex Datensysteme GmbH
Zettachring 16 | 70567 Stuttgart
+49 711 1322 - 0
E-Mail: interflex.info@allegion.com

Interflex Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen Neuigkeiten aus dem Unternehmen, unseren Produkten und Dienstleistungen. 
Jetzt anmelden!